Osteochondrose: wie es ist, Symptome und Behandlung

Bei der Osteochondrose der Wirbelsäule ist die Zerstörung der Knochen und Knorpel eines oder mehrerer Teile der Wirbelsäule. Diese Krankheit ist chronisch und entwickelt sich praktisch bei allen älteren Menschen. Dies ist aufgrund der normalen Alterung des Körpers.

Kreuzschmerzen

Die Bandscheiben ausgesetzt sind atrophische Veränderungen, und in welchem Alter dies geschieht, hängt von vielen Faktoren ab:

  • Verletzungen;
  • Krankheit und überlastung der Wirbelsäule.

Zu einer überlastung der Wirbelsäule gehört:

  • Wandern mit gebogenem Rücken;
  • falsche Sitz;
  • die Besonderheiten der Struktur der Wirbelsäule;
  • Unzureichende Ernährung der Gewebe der Wirbelsäule aufgrund von erblichen Anomalien.

Bei der Osteochondrose der Kern, der sich zwischen Wirbeltieren Scheiben, verliert ein Teil des Wassers. Aufgrund dieser im Kern kommt es zu Störungen im Stoffwechsel und behindert den Zugang von verschiedenen Mineralien und Vitaminen.

Nach einiger Zeit Risse in der Scheibe, er wird flach. Weiter beginnen an der nahe gelegenen Gelenke und Bänder bilden eine Entzündung des Gewebes. Wegen der Entzündung gibt es eine Verschiebung benachbarter Wirbel. Es ist gefährlich Aufkommen root Symptomatik: Schmerzen entlang der betroffenen Nerven.

Es ist auch möglich die Entstehung von Bandscheibenvorfällen, und Sie wiederum provozieren kann Kompression des Rückenmarks. Für Arthrose ist gekennzeichnet durch die Entstehung von Osteophyten – knöcherne Wucherungen an den Körpern der Wirbel. Diese Wucherungen können zu komprimieren das Rückenmark und verursachen radicular Syndrom.

Meistens Osteochondrose anfällig für Hals-und Lendenwirbelsäule.

Cervical Osteochondrose

Gründe:

  1. sportliche Aktivität (Gewichtheben);
  2. übergewicht;
  3. Stoffwechselstörungen;
  4. sitzende Tätigkeit ( Programmierer, Buchhalter, Fahrer, etc.);
  5. Plattfüße;
  6. Verletzungen der Wirbelsäule;
  7. die Unterkühlung.

Symptome

Die Hauptsymptome der Osteochondrose der Halswirbelsäule – Schmerzen im Kopf-und Halsbereich. Menschen besorgt über starke Kopfschmerzen, Nackenschmerzen mit Ausstrahlung in den arm, Schmerzen im Brustbein. Der Patient kann Klagen über Rückenschmerzen – die Entstehung von starken Schmerzen im Nacken, Krampf der Skelett-Muskulatur und Einschränkung der Bewegung.

Auch der Mensch kann hören das Knirschen beim drehen des Halses. Aufgrund eingeklemmter Nerven und Gefäße beim Menschen auftreten kann Taubheit der Zunge und Fingerspitzen. Der Patient wird Klagen über die Senkung des Gehrs und der Sehkraft, Bluthochdruck und Schwäche in den Muskeln der Arme und Beine.

Thoracic Osteochondrose

Diese Art der Osteochondrose ist sehr selten. Dies ist verbunden mit dem anatomischen Bau der Brustwirbelsäule. Er besteht aus 12 wirbeln, die miteinander verbunden sind mit den rippen durch Gelenke. Vor der Rippe miteinander verbunden Brustbein. Hierdurch entsteht eine hervorragende Rahmen aus der Wirbelsäule, Brustbein und rippen schützt die inneren Organe von verschiedenen Verletzungen.

Thorakalen Wirbel haben eine geringe Höhe und lange Dornfortsätze, die sich übereinander wie Dachziegel. Aufgrund dieser Struktur ist dieser Teil der Wirbelsäule hat eine geringe Beweglichkeit. Die Bandscheiben der Brustwirbelsäule der selten zu Verletzungen ausgesetzt.

Die Gründe für die Bildung dieser Art von degenerativen Bandscheibenerkrankungen:

  • irrationale Lastverteilung;
  • die Verzögerung in der Ernährung der Bandscheiben;
  • sitzende Tätigkeit;
  • das Vorhandensein der Skoliose.

Symptome

Wie bei anderen Arten, das Hauptsymptom der Osteochondrose Brustwirbelsäule der Schmerz ist.

Aber bei der Osteochondrose der Schmerz kann unterschiedlich sein. Dorsalgia – lange unbequeme und schwache Schmerzen entlang der Brustwirbel. Schmerzen beeinträchtigen könnte Gebärmutterhalskrebs und Lenden-Bereich.

Dorigo ist ein Anzeichen für degenerative bandscheibenerkrankung der Brustwirbelsäule der, bei dem der Schmerz tritt in Form eines Herzinfarkts. Persöhnlichkeit Intensive, akute, führt zur Behinderung der Atmung, führt zu einer Einschränkung der Muskelbewegungen. Neben dem Schmerz kann bei Patienten auftreten, ein taubes Gefühl in der Brust, Störung der Sexualfunktion, Schmerzen im Bereich des Herzens, der Nieren und des Magens.

Als gefährlich Niederlage thorakalen?

Die Wirbelsäule ist so konzipiert, dass im Bereich der Brustwirbelsäule er verjüngt, deshalb Hernie, die sich aus der Osteochondrose, führen schnell zum zusammendrücken des Rückenmarks. Dies führt leicht zu Problemen mit dem Herzen, der Bauchspeicheldrüse, der Leber und der Nieren, weil der Brust-Abteilung verbunden mit allen diesen Organen von den nervösen Fasern. Deshalb ist es sehr wichtig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen. Er hilft herauszufinden, Woher Sie die störenden Zeichen der Osteochondrose und führt die sachkundige Behandlung der Erkrankung.

Lendenwirbelsäule Osteochondrose

Osteochondrose der Lendenwirbelsäule tritt wegen der GEWICHTE zu heben. In der Norm in der Mitte der Bandscheibe befindet sich der Kern enthält große Mengen an Wasser. Durch den Kern der Flüssigkeit wird ein wenig komprimierbar, und für seine Riss-Kompression brauchen 500 kg.

Jedoch Osteochondrose betroffene Scheibe immer schwächer, und für seinen Bruch dauert nur 200 kg. Wenn eine Person mit einem Gewicht von 70 kg 15 kg heben Fracht im Gebogenen Stellung, und für die Wirbelsäule ist und eine Last von 200 kg, — Bandscheibe platzen können. Deshalb sind die ersten Symptome der Osteochondrose der Wirbelsäule treten beim heben der schwere.

Symptome

  • Schmerzen in der Lendengegend;
  • die Unmöglichkeit der Bewegung in der Lende;
  • Schlafstörungen;
  • Reizbarkeit;
  • Müdigkeit;
  • Unmöglichkeit, den Haushaltsbedarf;
  • die Senkung der sexuellen Funktion bei Männern;
  • Störungen des Menstruationszyklus;
  • Syndrom «kalte Füße».

Beim übergang der Osteochondrose auf sakrale Bereich der Patient erscheint Schmerzen im Bereich der Nieren und beeinträchtigte Wasserlassen.

Diagnose

Die Behandlung der Osteochondrose leitet der Arzt-Neurologe. Für den Anfang ist eine Inspektion der Wirbelsäule, lenkt die Aufmerksamkeit auf das Vorhandensein der Skoliose. Nach Dr. Gefühls in der Lage, zu verstehen, wie erstaunt die Wirbelsäule, sehnen und Nerven.

Nachdem der Neurologe Verdacht Osteochondrose der Wirbelsäule, so wird er den Patienten auf eine zusätzliche Untersuchung. Dazu gehört der Durchgang von Röntgen-Untersuchung, Magnet-Resonanz-Tomographie. Bei Verdacht auf eine Zerstörung der Bandscheibe durchgeführt Diskographie. Auch es ist vorgeschrieben für die Bestimmung der Grad der Schädigung der Nervenbahnen.

Überhaupt die Diagnose «Osteochondrose der Wirbelsäule» zu setzen ist sehr schwer. Denn der Mensch kann Pflegekinder über Schmerzen in der Herz, Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse oder auf die sexuelle Dysfunktion. Aber immer noch bei einer gründlichen Untersuchung ein erfahrener Arzt kann vermuten, dass diese Erkrankung und verschreiben die richtige Behandlung.

Behandlung

Therapie der Osteochondrose – das ist ein sehr langwieriger und schwerer Prozess. In der akuten Phase der Patient braucht Ruhe des betroffenen Segments. Wenn erstaunt Halsteil, dann sollte der Patient zu tragen, und den Betätigungs-Kragen Graben. Wenn die Lendenwirbelsäule schmerzt Abteilung – Patient Bettruhe erforderlich ist. Am besten setzen Sie den Patienten ins Krankenhaus. Nur dort kann er vollständig mit dem zugewiesenen Modus. Das Bett ist bei solchen Patienten sollte dicht sein. Für diese unter die Matratze legen den hölzernen Schild.

Medikamentöse Behandlung

Wie oben erwähnt, das wichtigste Symptom der Erkrankung ist der Schmerz. Deshalb ist der Patient zur Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen der Osteochondrose zugeordnet Analgetika.

Auch ernannt nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente.

Leider, langfristige Einnahme dieser Medikamente verursacht Schäden an der Schleimhaut des Magen-Darm-Trakt und der Patienten erscheinen folgende Symptome:

  • übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Schmerzen im Magen;
  • Schweregefühl im unterleib.

Kann auch verschlimmern Magengeschwür oder Magenblutungen auftreten. Deshalb wird vor der Anwendung dieser Medikamente mit einem Arzt konsultieren. Wenn die Schmerzen, die durch Arthrose, dauert seit 3 Monaten, zusammen mit diesen Arzneimitteln zugewiesen Antidepressiva. Festgestellt, dass zusätzlich zu den wohltuenden Aktionen, Sie sind in der Lage, die Schmerz zu vermindern.

Alle oben aufgeführten Medikamente kann man auf der symptomatischen Therapie. Sie lindern den Schmerz, aber nicht befreien den Menschen von der Krankheit selbst.

Für die Wiederherstellung der Bandscheiben und Knorpeln ernannt chondroprotectors. Diese Medikamente verbessern den Stoffwechsel im Bindegewebe und fördern die Reparatur von Knorpeln. Medikamente nehmen einen längeren Zeitraum, im Durchschnitt 4 – 6 Monate.

Neben der Wiederherstellung der Gewebe und Verbesserung des Stoffwechsels in Ihnen, und diese Medikamente haben eine schmerzstillende Wirkung. Eine weitere Gruppe von Medikamenten, notwendig bei der Osteochondrose der Wirbelsäule – sind Medikamente, die Blutzirkulation zu verbessern. Ihre Anwendung fördert die Erweiterung der Blutgefäße, und wenn Sie im Komplex mit Ihnen nehmen Drogen-Antioxidantien, das beim Menschen zu verbessern den Stoffwechsel der Nervenzellen.

Wie bei jeder Krankheit, kranke benötigt Kalzium-Präparate. Er stellt die Aktivität des Knochen-Gewebes, erhöht die Festigkeit der Bänder und sehnen, sowie eine Prävention der Osteoporose – eine Krankheit, die begleitet Osteochondrose.

Übung mit Kissen unter der Lende

Krankengymnastik

Dosierte Belastung auf die Wirbelsäule verbessern den Zustand des Patienten. Aber die übungen müssen sehr sorgfältig durchgeführt werden. In der akuten Phase der Sportunterricht kontraindiziert. Nur mit nachgelassen Schmerzempfindungen können Sie beginnen, ein wenig zu engagieren.

Übung verbessert die Durchblutung in der Wirbelsäule, stärken die Muskeln. Aufgrund des Blutflusses verbessert den Stoffwechsel und beginnt mit der Wiederherstellung von beschädigten Bandscheiben. Aber wir müssen auch daran denken, dass der Unterricht müssen regelmäßig durchgeführt werden, da sonst das Ergebnis nicht.

Übungen mit der Niederlage der Halswirbelsäule

  1. Legen Sie sich auf den Rücken und sich aufzurichten. Legen Sie eine Hand auf den Bauch, die andere auf die Brust und atmen Sie tief durch, Verzögerung Sie den Atem für 10 Minuten, dann ausatmen und entspannen. Die Dauer der übung 3 – 5 Minuten. Täglich müssen 3-5 mal.
  2. Legen Sie sich auf den Bauch und Strecken Sie die Beine. Aufbauend auf den Bauch und die Beine, den Kopf zu heben und den oberen Teil der Brust. Übung 3 – 5 Minuten mit einem Intervall von 30 Sekunden.
  3. Legen Sie sich auf den Rücken und beugen Sie die Knie. In dieser Position drehen Sie sich auf die Rechte und linke Seite. Übung 3 – 5 Minuten mit einem Intervall von 30 Sekunden.

Übungen mit der Niederlage der thorakalen

  1. Legen Sie sich auf den Bauch. Rest mit den Händen in den Boden und biegen zurück. Halten Sie diese Position für 5 -10 Sekunden. Übung 3 – 5 Minuten mit einem Intervall von 20 Sekunden.
  2. Legen Sie sich auf den Rücken. Heben Sie den Kopf und die Beine («Boot»). Halten Sie für 10 bis 20 Sekunden. Übung 3 – 5 Minuten mit einem Intervall von 20 Sekunden.

Übungen mit der Niederlage der Lendenwirbelsäule

  1. Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie die Knie und schieben Sie diese an die Brust. Schwingen Sie hin und her und rolling von hinten am Kreuzbein und wieder zurück. Wackeln bis 2 Minuten. Dann müssen Sie ruhig liegen und entspannen.
  2. Sie müssen begeben Sie sich auf allen Vieren und so weit wie möglich zu biegen. Übung 3 – 5 Minuten mit einem Intervall von 20 Sekunden.
  3. Im stehen, stellen Sie sich vor, drehen Sie den Reifen seit 2 – 3 Minuten. Übung ausführen 10 mal am Tag.

Chirurgische Behandlung

In Ermangelung einer Wirkung der konservativen Behandlung und das auftreten von Komplikationen der degenerativen Bandscheibenerkrankungen, wird durch die operative Behandlung. Während der Operation führen die Stabilisierung der Wirbelsäule, beseitigt den Druck auf das Rückenmark und Nervenwurzeln. Wenn die Person ein foramina Hernie – es wird gelöscht. Da bei diesem Vorgang möglicherweise Beschädigung des Rückenmarks und der Nerven, Sie führen nur über wichtige Indikationen.

Physiotherapeutische Behandlung

Die Ernennung von physiotherapeutischen Behandlungen wirkt sich positiv auf den Krankheitsverlauf und beschleunigt den Prozess der Wiederherstellung. Bei der Osteochondrose erlaubt:

Massage
  • Besuch von Sauna oder Dampfbad;
  • schwimmen im Pool;
  • Massage;
  • Paraffin;
  • manuelle Therapie;
  • Lasertherapie;
  • verschiedene Bäder;
  • Fangotherapie;
  • Elektrophorese mit entzündungshemmenden Medikamenten oder Muskelrelaxantien;
  • Magnetfeldtherapie;
  • D' Arsonval.

Alle diese Verfahren verbessern die Durchblutung in das betroffene Gebiet, damit Sie entspannen die Muskeln und erhalten die Entspannung des gesamten Organismus. Physiotherapeutische Behandlungen werden in der Reha-Zeit, wenn der Patient nicht besorgt über starke Schmerzen.

Prävention

Von der Osteochondrose ist niemand gefeit. Weil wir alle älter werden und zusammen mit uns altert und unseren ganzen Organismus. Um die Krankheit nicht ruiniert Ihre Pläne müssen noch mit der Jugend zu trainieren. Moderate körperliche Aktivität verbessert die Durchblutung, normalen Stoffwechsel. Darüber hinaus trainiert die Muskeln, die zum Schutz der Wirbelsäule. Für die Prävention von degenerativen Bandscheibenerkrankungen jede Person sollte:

  1. richtig Essen – Vitamine und Mineralien wichtig für den Körper;
  2. schlechte Gewohnheiten aufzugeben;
  3. in Körperkultur;
  4. nicht slouch;
  5. um Ihren Rücken zu schützen vor Unterkühlung;
  6. nicht heben zu schwere Gegenstände;
  7. nehmen Sie einen Kontrast Dusche und temperiert;
  8. Stress zu vermeiden.

Die Menschen leiden unter dieser Krankheit besonders wichtig ist die Einhaltung aller Empfehlungen, denn Ihre Nichteinhaltung wird eine Verschlimmerung. Wenn Sie Schmerzen im Rücken, die lange nicht geht, müssen Sie Hilfe von einem Spezialisten. Nur ein Arzt kann die richtige Diagnose gestellt und die Behandlung zu ernennen.

Nicht zu fest mit dem Besuch der Klinik, weil die Krankheit besser in den frühen Stadien zu behandeln. Auch nicht sich selbst zu behandeln – jedes Medikament hat seine Kontraindikationen, die Sie nicht kennen. Befolgen Sie alle Empfehlungen des Arztes und dann die Krankheit bald wieder nach unten!

29.06.2020